Baltmannsweiler

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Baltmannsweiler Aktuell

Waschbären in Hausgärten

Waschbären tauchen verstärkt in Hausgärten auf. Die Tiere sind sogenannte Allesfresser, suchen also nach z.B. Beeren, Obst, tierischem Eiweiß (Engerlinge). Bei der Suche sind sie nicht zimperlich. Auch Mülltonnen werden heimgesucht. Schaffen es die Tiere über z.B. Rankgerüste in Gebäude einzudringen, richten sie beträchtliche Verunreinigungen und Schäden an.
Erste Maßnahmen sollten sein, den Tieren keine Nahrungsquellen, Unterschlupfmöglichkeiten und Aufstiegshilfen (Rankgerüste, Bäume und Sträucher in Gebäudenähe) anzubieten.
In hartnäckigen Fällen kann eine Bejagung stattfinden.

Nach intensiven Abstimmungsgesprächen zwischen Bürgermeister Schmid, den Jagdgenossenschaften, Jägern, der Unteren Jagdbehörde und dem Veterinäramt hat sich die örtliche Jägerschaft, federführend für Baltmannsweiler – Erich Wieland, für Hohengehren – Eugen Hetzinger zur Fallenjagd bereit erklärt.
Grundvoraussetzung ist eine Genehmigung durch die Untere Jagdbehörde. Die Genehmigungsgebühr beträgt aktuell nach der Gebührenordnung des Landratsamtes 31 €. Der Genehmigungsvordruck ist bei der Gemeindeverwaltung im Rathaus, über diesen Link hier, unten als pdf-Datei oder direkt beim zuständigen Jäger erhältlich. Die Jäger reichen den Vordruck bei der Unteren Jagdbehörde ein.

Die amtlich registrierten Fallen werden erst nach eingehender Ortsbesichtigung und Aufklärung aufgestellt und mehrmals täglich kontrolliert.
Der Aufwand ist direkt bei den Jägern zu begleichen.

Roland Kiesel
Jagdvorstand