Baltmannsweiler

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes ist der Zutritt zum Rathaus für Personen ab 18 Jahren nur noch mit FFP2-Maske (oder vergleichbar) möglich.

  • Der Publikumsverkehr im Rathaus bleibt weiterhin eingeschränkt. Bei dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten bitten wir die Einwohnerinnen und Einwohner vorab telefonisch, per E-Mail oder online über unsere Homepage einen Termin zu vereinbaren.
  • Zudem wird die Einhaltung der 3G-Regeln (Geimpft – Genesen – Getestet) jeweils beim Betreten des Rathauses an der Zentrale überprüft. Wir bitten die Besucher und Besucherinnen die entsprechenden Nachweise mitzubringen.

Für diese Maßnahmen bitten wir im Interesse Ihrer eigenen Gesundheit und der unserer Mitarbeiter um ihr Verständnis.
Ihre Gemeindeverwaltung

Allgemeine Informationen

Die Bevölkerung ist aufgefordert, sich selbst über die rechtlichen Vorgaben zu informieren und sich gemäß CoronaVO Absonderung ggf. selbstständig in Absonderung bzw. Quarantäne zu begeben.
Fragen und Antworten zur aktuellen CoronaVO des Landes Baden-Württemberg finden Sie hier.

Verhalten bei einem positiven Testergebnis

Positiv getestete Personen, müssen sich unverzüglich nach Kenntnisnahme des positiven PCR- oder Schnelltestergebnisses (nicht Selbsttest!) in Absonderung begeben.

Was muss ich tun, wenn mein Selbsttest positiv ist:

  • Bitte lassen Sie das Testergebnis durch einen PCR- oder Schnelltest validieren -> Eine Übersicht der Testmöglichkeiten im Landkreis Esslingen, finden Sie hier
  • Soweit möglich wird empfohlen, sich bis zum Vorliegen des bestätigenden PCR Testergebnisses freiwillig in häusliche Absonderung zu begeben und Kontakte größtmöglich zu vermeiden.
  • Informieren Sie Ihre Haushaltsangehörigen

Link zum Download (PDF-Datei)

Was muss ich tun, wenn mein Schnelltest positiv ist:

  • Begeben Sie sich in Absonderung (Isolation)
  • Lassen Sie Ihr Testergebnis durch einen PCR-Test bestätigen -> Eine Übersicht der Testmöglichkeiten im Landkreis Esslingen, finden Sie hier
  • Informieren Sie Ihre Haushaltsangehörigen

Link zum Download (PDF-Datei)

Was muss ich tun, wenn mein PCR-Test positiv ist:

Da die gemeldeten Fälle vom Gesundheitsamt in der Regel nicht mehr kontaktiert werden, erfolgt auch eine Kontaktpersonenermittlung nur noch bei vulnerablen Personengruppen und bei Ausbruchsgeschehen in vulnerablen Bereichen (Pflegeheime, Kliniken).

  • Begeben Sie sich in Absonderung (Isolation)
  • Informieren Sie Ihre Haushaltsangehörigen
  • Zur schnelleren Kommunikation als Betroffener und zur Meldung von Kontaktpersonen bitten wir Sie, ein Email mit Angabe der Kontaktdaten, des Geburtsdatums sowie Datum des Symptombeginns an die Gemeindeverwaltung zu schicken.
  • Weitere Fragen können Sie telefonisch unter Tel.Nummer 07153 9427 27 klären.

Detaillierte Informationen, finden Sie in dem folgenden Leitfaden:

Link zum Download (PDF-Datei)

Informationen zum Selbsttest vs. Schnelltest

Was ist der Unterschied zwischen einem Selbsttest und einem Schnelltest:

Bei einem sogenannten Selbsttest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 handelt es sich um einen Antigentest, der zur Anwendung durch Privatpersonen bestimmt ist.
Die Probenahme und -auswertung ist bei diesen Tests entsprechend einfach gestaltet. So genügt bei der Probenahme beispielsweise ein Abstrich im Nasenvorhof.
Bei der Durchführung ist die Gebrauchsanweisung des Tests zu beachten.

Bei einem sogenannten Schnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 handelt es sich um einen Point of Care (PoC)-Antigentest, der zur Anwendung durch medizinisches Fachpersonal oder entsprechend geschulte Personen vorgesehen ist.
Die Probenahme kann je nach Test durch einen Abstrich im oberen Nasenbereich alleine oder in Kombination mit einem Rachenabstrich oder auch im Nasenvorhof erfolgen.

Detaillierte Informationen finden Sie hier

Übersicht zur Absonderungspflicht

Wie verhält es sich mit der Absonderungspflicht?

  • Sollten die engen Kontaktpersonen vollständig geimpft oder genesen sein (nicht länger als 3 Monate), so besteht keine Pflicht zur Absonderung.
  • Die Absonderungspflicht für ungeimpfte Haushaltskontakte bleibt weiterhin bestehen.
  • Zur Meldung von Kontakten bzw. Haushaltsangehörigen bitten wir Sie, ein Email mit Angabe der Kontaktdaten, des Geburtsdatums sowie Datum des Symptombeginns an die Gemeindeverwaltung zu schicken.
  • Weitere Fragen können Sie telefonisch unter Tel.Nummer 07153 9427 27 klären.

Informationen zur Absonderungsbescheinigung

Was muss ich tun, wenn ich infiziert war und eine Absonderungsbescheinigung benötige?

Was muss ich tun, wenn ich in Absonderung (als Kontaktperson) war und eine Absonderungsbescheinigung benötige?

  • Bitte schicken Sie ein Email mit Angabe der Kontaktdaten, des Geburtsdatums sowie Datum des Symptombeginns an die Gemeindeverwaltung.
  • Weitere Fragen können Sie telefonisch unter Tel.Nummer 07153 9427 27 klären.
  • Informationen / Anpassungen zum Absonderungszeitraum

    Absonderung von positiv getesteten Personen:

  • Positiv getestete Personen / Infizierte können die Absonderng (ohne vorherige Freitestung) nun einheitlich nach 10 Tagen beenden.
  • Ab Tag 7 der Absonderung ist eine Freitestung mit PCR- oder Antigentest möglich.
  • Für Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen etc. gilt:
    Wiederbetreten der Arbeitsstätte erst ab Tag 7 mit negativem PCR-Test sowie nach 48 Stunden Symptomfreiheit.
  • Detaillierte Informationen, finden Sie hier

    Für Kontaktpersonen gilt:

  • Ohne Freitestung - ebenfalls 10 Tage Absonderung
  • Für Kinder und Jugendliche in Kitas und Schulen ist Freitestung bereits ab Tag 5 möglich.
  • Frisch genesene oder frisch geimpfte Personen (bis maximal 3 Monate nach Infektion bzw. Impfung) sowie Personen mit Auffrischungsimpfung sind von der Pflicht zur Asonderung befreit
  • Schnelltests zur Freitestung müssen durch eine offizielle Teststelle nach § 6 der Coronavirus-Testverordnung des Bundes durchgeführt und dokumentiert werden.

  • Hier geht es zu den Fragen & Antworten Quarantäne und Isolation in Baden-Württemberg ...
  • Hier finden Sie eine übersichtliche Zusammenfassung zur Absonderungspflicht von positiv getesteten Personen, Haushaltsangehörigen und engen Kontaktpersonen.

Wann bin ich genesen?

Informationen zur Genesenbescheinigung

Als genesen gelten Sie, wenn Sie innerhalb der letzten 3 Monate positiv mittels PCR, PoC-PCR oder mittels einem anderen Nukleinsäurenachweis auf SARS-CoV-2 getestet wurden und das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt. Es gibt bislang keinen speziellen „Genesenen-Ausweis“ oder eine spezielle Bescheinigung, die Sie anfordern müssen. Bitte sehen Sie hier von Anfragen an das Gesundheitsamt oder Arztpraxen ab.

Ihr Nachweisdokument muss als wichtigstes Kriterium erkennen lassen, dass Ihre Infektion mittels PCR-Testung bestätigt wurde.
Darüber hinaus muss zusätzlich zum Test-/Meldedatum klar ersichtlich sein, auf welche Person das Dokument ausgestellt wurde.
Akzeptiert werden digitale Versionen sowie Papierversionen.

Als Nachweis können Sie folgende Dokumente nutzen:

•    PCR-Befund eines Labors
•    PCR-Befund einer Ärztin/eines Arztes
•    PCR-Befund einer Teststelle bzw. eines Testzentrums
•    ärztliches Attest (sofern dieses Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)
•    die Absonderungsbescheinigung (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthält)
•    weitere Bescheinigungen von Behörden (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthalten)

NICHT als Nachweisdokument anerkannt werden:
•    ein Antigenschnelltestnachweis
•    Absonderungsbescheinigungen, die keine Angaben zu Testart und/oder Test-/Meldedatum enthalten
•    Antikörpernachweise
•    Krankheitsatteste
 

Sollten Sie dennoch vom Gesundheitsamt eine Bescheinigung über eine PCR-bestätigte Infektion auf SARS-Co-V-2 benötigen, so können Sie diese per E-Mail an gesundheitsamt(@)LRA-ES.de anfragen.
Für das Ausstellen dieser Bescheinigung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 9,00 € + 0,80 € Porto an.
Sie erhalten diese auf dem Postweg mit einer Rechnung zugestellt.

Ein digitales Zertifikat kann von den teilnehmenden Apotheken ausgestellt werden, sofern eine zusätzliche Impfung stattgefunden hat.
Teilnehmende Apotheken finden Sie unter Mein Apothekenmanager.

Informationen zum Impfen

Seit 6. Dezember 2021 werden im Landkreis Esslingen flächendeckend mobile Impfangebote gemacht. Dazu sind insgesamt zehn Mobile Impfteams im Einsatz. Der Landkreis Esslingen hatte gemeinsam mit Kommunen und dem Malteser Hilfsdienst ein Konzept für ein flächendeckendes Impfnetzwerk erarbeitet, das jetzt in Vollbetrieb geht.

Impfstützpunkte in Großen Kreisstädten:

  •     Montags in Ostfildern (Körschtalhalle, Körschtalstraße 30, Scharnhausen)
  •     Dienstags in Kirchheim unter Teck (Stadthalle, Stuttgarter Straße 2)
  •     Mittwochs in Nürtingen (Beutwanghalle, Beutwang 1, Neckarhausen)
  •     Donnerstags in Leinfelden-Echterdingen (Walter-Schweizer-Kulturforum, Schimmelwiesenstr. 18,
        Echterdingen)
  •     Freitags in Filderstadt (Filharmonie, Tübinger Straße 40, Bernhausen
  •     Samstags und sonntags in Esslingen (ehemals Hotel Park Consul, Grabbrunnenstraße 19)

Die Aktionen beginnen jeweils um 12.30 Uhr und enden um 18 Uhr.

Impfstützpunkte in Raumschaften:

  •     Montags in Weilheim/Teck (Limburghalle, Helfersbergweg 9)
  •     Dienstags in Reichenbach/Fils (Brühlhalle, Karlstraße 30)
  •     Mittwochs in Plochingen (Stadthalle, Hermannstraße 25)
  •     Donnerstags in Aichtal (Firma Putzmeister, Gutenbergstraße 4, Aich)
  •     Freitags in Wernau (Quadrium, Kirchheimer Straße 68)
  •     Samstags in Unterlenningen (Sulzburghalle, Brunnenstraße 10)
  •     Sonntags in Frickenhausen, (Erich Scherer Zentrum, Mittlere Straße 18)

Die Impfaktionen finden jeweils von 12.30 bis 18 Uhr statt.

  • Eine Übersicht der verschiedenen Standorte finden Sie hier...

Impftermine im Landkreis Esslingen

Hier geht es zumTerminbuchungssystem

Für die Impfaktionen an den Impfstützpunkten in den Raumschaften wird von Montag, 6. Dezember an ein Online-Terminsystem freigeschaltet. Es ist abrufbar über die Homepages des Landkreises www.landkreis-esslingen.de und der Malteser (www.malteser-neckar-alb.de). Die Termine werden zunächst begrenzt eingestellt, so dass nahezu jeden Tag weitere Termine dazukommen und gebucht werden können.

So bald wie möglich wird das Terminsystem auch um weitere Impfaktionen erweitert, beispielsweise um die Impfstützpunkte in den Großen Kreisstädten, und auch Termine bei weiteren offenen Aktionen sollen darüber buchbar sein.
An den Weihnachtsfeiertagen wird nicht geimpft. Für diese Tage wird es Ausweichtermine geben, die derzeit noch abgestimmt werden.

Rund um die Impfung
Bei den Aktionen des Landkreises können sich Kinder ab zwölf Jahren, Jugendliche und Erwachsene impfen lassen. Möglich sind Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen („Booster“). Es stehen Impfstoffe von Moderna, Biontech und Johnson & Johnson zur Verfügung. Zum Termin werden der Personalausweis, wenn möglich der Impfausweis und die Krankenkassenkarte benötigt. Bei Zweit- und Auffrischungsimpfungen muss der Nachweis der bisherigen Covid-19-Impfungen mitgebracht werden. Wer einen Termin bucht, muss die Terminbestätigung vorlegen (ausgedruckt oder digital). Personen unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden.